Wirsingauflauf (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Wirsingauflauf

Also ich liebe Wirsing, aber nur als Suppe wollt ich ihn nicht machen und da bin ich mal auf dieses tolle Rezept gestoßen:


1 kg Wirsing

5 Möhren gewürfelt

2 Zucchini in Scheiben geschnitten

6 Kartoffeln in Würfel geschnitten

2 Zwiebeln kleingehackt

200 g braune Champignons in Scheiben geschnitten

200 g Tofu zerbröselt

2 EL Tomatenmark

2 EL Sojasoße

5 - 6 EL Olivenöl

250 ml Weißwein

Salz

Pfeffer

Paprika edelsüß

800ml Gemüsebrühe

Majoran

Hefeflocken

200 ml Soja Sahne


Den Wirsing in schmale Streifen schneiden.


Den zerbröselten Tofu mit der Sojasauce und dem Tomatenmark vermengen.


Das Öl in einer beschichteten Pfanne mit Deckel erhitzen, den Tofu darin unter Rühren scharf anbraten.


Nun die Möhren, Zucchini, Pilze und Kartoffeln zufügen und ca. 5 Minuten mitbraten.


Dann die Zwiebel hinzugeben und kurz mitdünsten.


Die Hitze runterdrehen und den Wirsing in die Pfanne geben und unter Rühren etwas zusammenfallen lassen.


Das Paprikapulver dazugeben und alles mit dem Weißwein ablöschen und alles etwas einreduzieren lassen und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran, Hefeflocken würzen.


Den Deckel auf die Pfanne setzen und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.


Immer mal Rühren.

Gefüllte Zucchini

4 schön große Zucchini ausgehöhlt

3-4 EL Kokosöl (oder anderes neutrales Öl)

200 g Sojagranulat

2 Paprika kleingeschnibbelt

1 große Zwiebel gewürfelt

3 Knoblauchzehen kleingehackt

1 Möhre kleingehackt

1 Dose Kidneybohnen abgetropft

1/2 Dose Zuckermais

100 g Tomatenmark

100-200 ml Gemüsebrühe

2 EL Mandelmus

geriebenen Vegankäse


Das Sojagranulat in Gemüsebrühe für 10 Minuten einweichen und danach kräftig ausdrücken.


Dann das Sojagranulat in dem Öl knusprig anbraten, die Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, die Möhren, den Inhalt der ausgehöhlten Zucchini alles kleingeschnibbelt dazu geben und etwas mit anbraten.


Dann noch Kidneybohnen und Mais mit reingeben und das Tomatenmark...alles schön anbraten und dann mit Salz, Pfeffer, Paprika und der Gemüsebrühe vermischen.


Nun die Zucchinis füllen und oben drauf eine Mischung aus Mandelmus mit Wasser zu gleichen Teilen gestreckt damit es nicht so zäh ist und dazu etwas ger. Vegankäse.


Alles bei 180 Grad Umluft für 45 Minuten in den Ofen.

Kartoffel - Lauch - Brokkoli - Gratin

1 kg Kartoffeln in Scheiben

1 Brokkoli in kleinen Röschen geschnitten

1 Stange Lauchporree ind Scheiben geschnitten

800 ml Gemüsebrühe

200 ml Hafersahne

Salz

Pfeffer

Paprika scharf

Knoblauch

Curcuma


Die Kartoffeln, den Brokkoli und den Porree in eine Auflaufform geben.


Die übrigen Zutaten miteinander vermischen und über das Gemüse verteilen und alles in einem vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft für 40 Minuten überbacken.

Rohe Zucchini Lasagne mit Kichermus

Das ist ein Rezept auf das ich sehr stolz bin, das es beim Ausdenken sich schon toll anhörte und das Ergebnis es bestätigte.


Als es im Juli 2015 so dauerhaft heiss draußen war, wollte ich einfach nicht kochen oder backen aber dennoch nicht nur ständig am Salat nuckeln, zumal wir ja die verarbeiteten Kohlehydraten runtergeschraubt hatten und somit Brote auch ausfielen, auch das Eiweissbrot muss schließlich gebacken werden und extra Hitze war einfach nicht gewünscht.

 

2 recht ordentliche Zucchini in 2 mm dicke Scheiben etwa geschnitten

Salz

2 Tomaten in feine Würfel

Champignons in feine Würfelchen

Paprika schön klein gewürfelt

Rucola gehexelt

Italia Tofu-Bratfilets z.B. von Taifun in Würfel


Balsamicocreme

Leinsamen

Sesamsamen



Für die Creme:


400 g Kichererbsen

1 EL Olivenöl

1-2 Knoblauchzehen zerdrückt

2-3 EL Zitronensaft

1 TL Oregano

1 TL Thymian

2 TL Petersilie

1 TL Koriander

1 TL Kümmel

Salz

Pfeffer

Evtl. Wasser (wenn es zu fest wird für euren Mixer)

 

Mixt die Zutaten für die Creme in einem starken Mixer zusammen und hebt die klein gewürfelten Tomaten, Champignons, Paprika und Rucolahexel sowie den Tofu darunter. Nun habt ihr die Füllung.


Nun legt immer eine Scheibe Zucchini auf eine Teller streut ein wenig Salz darüber und gebt etwa eine halben cm hohe Füllung darauf und wieder eine Zucchinischeibe mit Salz usw. Ganz oben dann verteilt ihr von der Balsamsicocreme darüber und streut Sesam- und Leinsamenkerne drüber. Fertig.


Und wenn ihr könnt, lasst es noch etwa 30 Minuten stehen dann kann das Salz die Zucchini etwas weicher machen.


Da ich draußen esse, hab ich es einfach etwas in der Wärme draußen auf dem Tisch etwas stehen lassen und dann gegessen. Ich hoffe ihr habt damit ebenso viel Genuß wie wir.


Tipp: Man kann auch statt Balsamicocreme ein Nussmus drauf oder auch zwischen den Schichten verteilen und statt dem Tofu in der Füllung veganen Aufschnitt dazwischen legen (siehe das Bild unten rechts) ganz wie man magt ist diese Rezept echt toll abwandelbar und je nach euren verwendeten Zutaten auch absolut Low Carb-, Sojafrei-,Glutenfrei- oder Nussfrei- und natürlich rohkosttauglich.

 

Marrokanisch gefüllter Kürbis

Marokkaniisch gefüllter Kürbis nach einer Idee aus "the lotus and the artichoke" ein Kochbuch das ich euch wärmstens an Herz lege.

 

1 Hokkaido Kürbis halbiert, entkernt


mit Öl bestreichen und für 20 Minuten im Ofen bei Umluft bei 200 Grad weichbacken.


2 EL Öl

1 Knoblauchzehe gehackt

1 kleine Zwiebel kleingehackt 1/2 TL Ingwer

1/2 TL Pfeffer

1/2 TL Paprika edelsüß

30 g Nüsse ohne Öl geröstet


Alles in einem Topf bei mittlerer Hitze braten dann


1/2 TL Zimt

1/2 TL Curcuma


Dazugeben und weitere 3 Minuten braten.


1 TL Meersalz od. Rauchsalz

300 ml Gemüsebrühe


hinzugeben und für 5 Minuten köcheln


75 g Couscous


dazugeben und für 5-7 Minuten bei niedriger Temperatur unter Rühren aufquellen lassen.


Die Kürbishälften damit füllen und bei 200 Grad bei Umluft für 30-35 Minuten im Ofen fertig garen.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren