Spirelli mit Bärlauchpesto und Gemüse (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Spirelli mit Bärlauchpesto und Gemüse

Was ich immer wieder gerne nutze ist natürlich selbstgemachte Pesto.


Meist hab ich da ein zwei Rationen in der Kühltruhe.


Es geht flott und ist sehr lecker, aber nur Pesto ist einem dann doch manchmal zu wenig also was tun...


Richtig ein zwei Gemüsesorten während des Abkochens der Nudeln für 3-5 Minuten schnell in der Pfanne knackig braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann zu dem Pesto und den Nudeln dazugeben und untergeben.


500 g Spirelli


1 Zucchini kleingeschnitten

1  rote Paprika gewürfelt


1 Portion Bärlauchpesto


Einfach genial.

Dinkelspirelli mit Pfifferling-Hafersahnesoße

500 g Dinkelspirelli


2-3 EL Öl

1 Zwiebel gehackt

300 g Pfifferlinge

100 ml Gemüsebrühe

300 ml Hafersahne

1 EL Mandelmus

Salz

Weißer

Pfeffer

Petersilie


Setzt eure Nudeln auf und bratet parallel dazu die Zwiebeln in dem Öl glasig an.


Gebt nun die geputzten und grob geschnittenen Pfifferlinge dazu und bratet sie ebenfalls kurz an.


Löscht nun das alles mit der Brühe und der Hafercusine und lasst es eine Minute aufköcheln dann gebt den großzügigen Esslöfel Mandelmus dazu dadurch sollte alles etwas sämiger werden.


Nach ein zwei weiteren Minuten schon vom Herd nehmen und mit den Gewürzen abschmecken.

Buchweizenbolognese

Ursprünglich sollte das ein Grünkernbolognese werden aber dummerweise hab ich stattdessen einfach Buchweizen genommen und naja es bis zum Schluß nicht gemerkt, ich wunderte mich nur dass es so viel mehr an Flüssigkeit bedurfte....aber so entstehen neue Kreationen.


400 g Korkenziehernudeln


2 Zwiebeln gehackt

3 El Öl

200 g Sellerie klein gehackt

2 große Möhren gehackt

4 EL Sonnenblumenkerne

400 g Buchweizen

2 Knoblauchzehen gehackt

2 EL Agavendicksaft

800 ml bis 1000 ml Gemüsebrühe

2 Pckg. passierte Tomaten

Eine Dose gehackte Tomaten

Salz

Pfeffer

Basilikum

Oregano

Rosmarin

Majoran


Die Zwiebeln, den Sellerie und die Möhren in dem Öl andünsten dann die Sonnenblumenkerne hinzugeben und etwas mitbräunen.


Nun den Buchweizen dazugeben und die gehackten Knoblauchzehen und anbräunen bis es duftet.


Jetzt gebt ihr den Agavendicksaft dazu und lasst es noch etwa 1-2 Minütchen köcheln.


Parallel die Nudeln aufsetzen.


Nun gebt nach und nach immer etwas Gemüsebrühe dazu und lasst es immer wieder einreduzieren.


Dann die gehackten und passierten Tomaten zufügen und wieder einköcheln lassen.


Dann mit dem Gewürzen abschmecken und zusammen mit den Nudeln servieren.

Linguine Carbonara

500 g Linguine

2 Zwiebeln gehackt

2-3 EL Öl

200 g Räuchertofu gewürfelt

2 EL Sojasoße

2 Knofizehe gehackt

2 mittelgroße Zucchini in Halbmonde geschnitten

100 g Mandelmus

200 ml Wasser

1 EL Zitronensaft

1/2 Topf Petersilie

Salz

Pfeffer

Thymian


Linguine aufsetzen.


Die Petersilie schon mal waschen abtropfen und klein hacken und beiseite stellen.


Den Räuchertofu in dem Öl in einer Pfanne oder einem Topf scharf anbraten bis er ein leichte Bräunung bekommt und dann auch die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und glasig mitanbraten.


Dann alles mit der Sojasoße ablöschen und etwas einreduzieren lassen. (Achtung auf eure Klamotten, es spritzt und Sojasoße gibt tolle Tupfen)


Die Zucchini dann dazugeben und etwas bissfest mitanbraten.

Die Hitze auf das Minimum reduzieren.


Das Mandelmus mit dem Wasser und dem Zitronensaft, dem Salz, Pfeffer und Thymian verquirlen und in die Pfanne / den Topf geben und bei der geringen Hitze dann kurz aufköchlen und eindicken lassen.


Mit der Petersilie abschmecken (bei Bedarf etwas zum Garnieren wegtun) und dann die mit den Linguine servieren.

Vegane Mayo

1 Pckg. Seidentofu

3 EL Olivenöl

2 TL Apfelessig

1 TL Meersalz

1/4 TL schwarzer Pfeffer

1 EL scharfer Dijonsenf

1/4 TL Dillspitzen

1/2 TL Knoblauchpulver

1/2 TL Zwiebelpulver

2 EL Sojamilch


Bevor es ans Rezept geht noch schnell zum Thema Soja"milch" ja ich nenne es Milch und nicht Drink, obwohl man immer wieder liest bzw. hört, dass es die Bezeichnung Milch nicht tragen dürfe, weil dies nur den Milchdrüsensekreten von Lebewesen vorbehalten ist als Bezeichnung.

ABER, solange mir noch keiner die Zitzen gezeigt hat, aus welchen Sonnenmilch, Scheuermilch oder Kokosmilch stammen sollen, nenne ich es auch Soja- und Mandel- und Haselnussmilch - gleiches Recht für alle ;-)


Gebt alle Zutaten in ein hohes Gefäß und mixt alles mit einem Stabmixer gut durch, es sollte auf jeden Fall entweder Soja oder Soja-Reismilch sein da hier die festere Konsistenz durch das in der Sojamilch enthaltene Lecithin entsteht, sonst wird es wässriger und muss mit zusätzlichen Bindemitteln wie Guarkernmehl oder Johannesbrotkernmehl abgebunden werden aber dies nur am Rande.


Stellt die Mayo nun für mindestens 10-15 Minuten in den Kühlschrank, desto länger umso besser wird die Konsistenz.


Auf dem Bild sieht man dass die vegane Mayo natürlich perfekt zum Ofengemüse passt und zu gebratenen Virginia Steaks von Wheaty.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren