Pfifferlingreis mit Weißwein-Walnusssoße (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Pfifferlingreis mit Weißwein-Walnuss-Soße

300 g Reis

2 EL Rapsöl oder Walnussöl oder auch Alsanmargarine

300-400 g Pfifferlinge

1 Zwiebel gewürfelt

1 Bund Lauchzwiebeln

200 ml Weisswein

600 ml Gemüsebrühe

250 ml Sojasahne

2 TL Hefeflocken

Salz

Pfeffer

Thymian

Petersilie

100 g Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl angeröstet


Die Zwiebel mit etwas Öl anschwitzen und den Reis hinzugeben, dann mit Gemüsebrühe auffüllen und aufköcheln.


Separat die Lauchzwiebeln und die Pfifferlinge in dem Öl oder der zerlassenen Alsan anbraten und mit dem Weisswein ablöschen und der Sojasahne und den Gewürzen verfeinern und zur Seite stellen.


Den Reis mit der Pfifferling-Weissweinsoße vermengen und noch etwas weiterköcheln lassen, dann die Walnüsse unterheben und servieren.

Reis mit Caponatagemüse

300 g Langkornreis

1 Zwiebel

600 ml Gemüsebrühe

Salz

Knoblauchgewürz



Caponata


2 EL Olivenöl

2 Zwiebeln

2 Kartoffeln

2 kleine Aubergine geschält und gewürfelt

2 kleine Zucchini gewürfelt

Etwas Sellerie

2 Tomaten gewürfelt

20 g grüne Oliven

1 TL Kapern

100 g geröstete Pinienkerne

1 TL Zucker

3 EL Weißweinessig

Salz

Pfeffer


Die Zwiebel mit etwas Öl anschwitzen und in Reis hinzugeben ebenfalls glasig anschwitzen dann etwas Salz und Knoblauch hinzugeben und die Gemüsebrühe und den Reis entsprechend gar kochen.


Parallel die Auberginenwürfel salzen und 30 Minuten stehen lassen, sodass sie Wasser verlieren können. Am Besten beschwert ihr sie mit einem Topf oder Ähnliches. Nach der Zeit etwas ausdrücken.


Die Zwiebeln in dem Olivenöl anschwitzen dann die gewürfelten Kartoffeln hinzugeben und für 5-10 Minuten mit anbraten.

Dann die Aubergine dazu und 5 Minuten weiter braten, dann die Zucchiniwürfel dazu und den Sellerie, sowie die Tomatenwürfel.


Die Kapern und die Pininenkerne sowie den Zucker dazu und etwas braten lassen dann mit dem Essig ablöschen nach 5 Minuten etwa salzen und pfeffern und zum Reis servieren.

Tempeh Stroganoff

300 g Langkornreis

300 g Tempeh in Scheiben geschnitten

2 EL Alsan

3 EL Rapsöl

2 Zwiebeln geschnitten

400 g Champignon geschnitten

4 EL Tomatenmark

150 g Mehl

1 Liter Gemüsebrühe

400 ml Sojasahne

6 EL von Gurkenwasser

2 TL Senf (Dijonsenf nehm ich immer)

8 Essiggürkchen in Stückchen geschnitten

Salz

Pfeffer

Zitronensaft

1 EL Agavensdicksaft oder Reissirup


Den Tempeh in einer Pfanne mit der zerlassenen Alsan kurz scharf anraten und zur Seite stellen.


Den Reis natürlich nebenher aufsetzen.


Die Zwiebeln in dem Öl glasig dünsten und dann die Champignons dazugeben und etwa 3-4 Minuten mitdünsten.


Dann das Tomatenmark dazugeben und dieses etwas bräunen lassen, aber nicht zu sehr sonst wirds bitter.


Dann alles mit Mehl bestäuben und unter etwas rühren nach und nach die Gemüsebrühe und das Wasser der Gurken dazugeben und aufköchleln lassen. Hitze dann aber reduzieren.


Dann die Sojasahne unterrühren und die Gurkenstückchen sowie den Senf und den Tempeh dazugeben und etwas köcheln bei kleiner Flamme.


Dann mit den Gewürzen, dem Zitronensaft und dem Agavendicksaft abschmecken.

Erdnuss-Süßkartoffel-Spinateintopf

Diese Rezept ist von einer meiner Lieblingsseiten vegan50plus - einfach grandios


300 g Reis

2 EL Öl

2 Zwiebeln geschnitten

2 Knoblauchzehen

1 EL Ingwer

1 Msp. gemahlene Nelken

Salz

1 TL Chili

1 TL Kümmel

1 TL Koriander

2 Karotten geschnitten

2 Süßkartoffeln in Würfel geschnitten

600 ml Gemüsebrühe

2 TL Agaven-/ Reissirup

2 TL Erdnusmus

350 g gehackter TK Spinat


Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.


Die Zwiebeln im Öl anbraten, den Knofi und den Ingwer dazu geben und 1 Minuten braten, dann die gemahlene Nelken, Salz, Chili, Kümmel und den Koriander dazugeben.


Dann die Möhrenstückchen und Süßkartoffelwürfel dazugeben und mit andünsten, dann alles mit der Brühe ablöschen und zum kochen bringen auf niederer Flamme.


Den Sirup und das Erdnussmus und für ca. 10 Minuten köcheln dann den Spinat dazugeben und für weitere mindestens 10 Minuten köcheln bis er gut erhitzt ist.

Chilinake-Reis

300 g Reis

3 EL

1 Paprika gewürfelt

1 Zucchini gewürfelt

1 Aubergine gewürfelt

2 Pastinaken geschnitten

Salz

Pfeffer

Paprika edelsüß

1 Glas Zwergenwiese Chilinake Aufstrich


Den Reis entsprechend zubereiten also lt. Packung.


Das Gemüse in dem Öl mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.


Das Zwergenwiese Chilinake Gläschen und das gebratene Gemüse unter den abgekochenden Reis heben, wenn dieser nur noch 5-7 Minuten braucht.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren