Nudeln mit Gemüsegedöns (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Nudeln mit Gemüsegedöns

500 g Spaghetti


2-3 EL Öl

1 Zwiebel

2 Knofizehen

1 Aubergine

2 kleine Zucchini

1 Paprika

2 frische Tomaten

1 EL Pininenkerne

1 Dose Pizzatomaten

2-3 TL Schwarze Oliven

2-3 TL Kapern

Salz

Pfeffer

Basilikum


Alles schön nach der Reihe im Öl anbraten und dann dazu die Dose Pizzatomaten geben und noch die Oliven und Kapern

( mag ja net jeder kann man ja weglassen ).


Parallel eure Nudeln aufsetzen.


Gewürzt wird kurz vor Schluss und nun auch die Pininenkerne dazugeben. Vermengen und anrichten.

Gemüsetortellini mit Champignons-Karotten-Tomatensoße

4 Packungen Gemüsetortellini


1 große Zwiebel gehackt

3 EL Kokosfett

2-3 Knofizehen gehackt

2 Möhren in Halbmonde geschnitten

1 Schale braune Riesen-Champignons in Scheiben

100 g Tomatenmark

50 ml Rotwein ( oder 25 ml Balsamsicoessig )

200 ml Passierte Tomaten

Evtl. Wasser oder Gemüsebrühe nach Bedarf wenn es zu dick werden sollte

Salz

Pfeffer

frischer gehackter Basilikum


Die Zwiebeln und den Knoblauch in dem Öl glasig anbraten, dann die Möhren und Champignons dazugeben und gut mitanbraten.


Parallel nicht vergessen die Tortellini aufzusetzen.


Dann das Tomatenmark hinzugeben und dies etwa 2-3 Minuten etwas karamelisieren lassen und anschließend alles mit dem Wein ablöschen, einreduzieren lassen und dann die passierten Tomaten dazugeben und alles unter Rühren 2-3 Minuten köcheln lassen.


Evtl. mit etwas Wasser oder Brühe strecken wenn es zu dick werden sollte. Zum Schluß schmeckt alles mit den Gewürzen und dem Basilikum ab.

Spaghetti mit grünem Spargel

Die simplen und einfachen Gerichte sind mir die Liebsten, sie gehen schnell, machen kaum Schneidarbeit und zum Tippen sind sie auch kurz. Frisch und pfiffig in der Frühlingszeit grüner Spargel, eine von vielen Varianten wir ich ihn gern genieße.


500 g Spaghetti


2 EL Öl

2-3 Knoblauchzehen

15 ml Zitronensaft

1 Schale Cherry- oder Datteltomaten

Salz

Pfeffer


Optional ohne Öl geröstete Kürbisskerne


Die Spaghetti aufsetzen.


Währenddessen in Ruhe den Spargel putzen die holzigen Enden abschneiden und alles in mundgerechte Stücke schneiden.


Den Knoblauch wie gewohnt schön fein schneiden und die Tomätchen halbieren.


Wenn ihr die Variante mit den Kernen macht lasst diese in einer Pfanne ohne Öl kurz ein paar Minuten anbräunen bis sie schön duften uns stellt diese dann beiseite.


Den Knoblauch in dem Öl bei nicht allzu hoher Hitze andünsten und sofort den Spargel dazugeben, sodass dieser leicht anbräunen kann, so etwa 7 Minuten sollten es schon sein, dann löscht alles mit dem Zitronensaft ab und würzt noch mit etwas Salz und Pfeffer und hebt die Spaghetti unter.


Evtl. Die Kürbisskerne untermischen.

Spirelli mit Zucchini-Mandeltofu

500 g Spirelli


2-3 EL Öl

1 Zwiebel kleingeschnitten

1 große Zucchini kleingeschnitten (so ca. 20-25 cm in etwa)

1 Mandel-Nuss Tofu oder auch Sesam- Mandeltofu in Würfel

1-2 EL Sojasoße

2 Dosen Pizzatomaten

125 ml passierte Tomaten

Salz

Pfeffer

Hefeflocken


Die Zwiebeln in dem Öl glasig anbraten, dann die Tofuwürfel dazugeben und scharf mit anbraten.


Dann alles mit der Sojasoße ablöschen.


Parallel nicht vergessen die Nudeln aufzusetzen.


Gebt nun die Zucchini dazu und bratet diese ebenfalls mit an.


Danach gebt ihr die Pizzatomaten sowie die passierten Tomaten dazu und gebt die Gewürze dazu und lasst alles ein paar Minuten aufköcheln.

Rigatoni Cremüse

500 g Rigatoni


1 Zwiebel

2 EL Ölivenöl

1 große Zucchini geschnibbelt

2-3 EL Zitronsensaft

2 Päckle Sojacusine

3-4 EL Weisswein

2 große Tomaten gewürfelt

Kapern

Oliven

Handvoll Rucola

Salz

Pfeffer

Curcuma

2 TL Hefeflöckchen


Die Zwiebeln in dem Öl glasig anbraten, dann die Zucchini dazugeben und gut mitanbraten.


Parallel nicht vergessen die Nudeln aufzusetzen.


Anschließend alles mit dem Zitronensaft und dem Wein ablöschen, etwas einreduzieren lassen und dann die Tomaten, Oliven und Kapern dazugeben und die Sojacusine und alles unter Rühren 2-3 Minuten köcheln lassen.


Zum Schluß schmeckt alles mit den Gewürzen ab, nehmt die Soße vom Herd und mischt kurz vorm Servieren den Rucola unter.


Zusammen anrichten.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren