Maultaschenpfaennle (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Maultaschenpfännle

6 veg. Maultaschen in Scheiben geschnitten

1 Zwiebeln gehackt

2 Knoblauchzehen gehackt

1 rote Paprika in Streifen geschnitten

1 grüne Paprika in Streifen geschnitten

3-4 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer


Bratet die Zwiebeln und den Knoblauch in dem Öl glasig an und gebt die Maultaschentsücke dazu und bratet diese gut an, sodass sie etwas knusprig werden, gebt dann die Parikastreifen dazu und hitzt das gut an und würzt es kurz vorm Servieren.

Maultaschen in Bärlauchpesto

1 Packung Maultaschen in Streifen geschnitten


1 Bund Bärlauch (etwa 100g)

100 g Cashews

100 g Walnüsse

150 g getrocknete Tomaten

6 EL Hefeflocken

2 EL Zitronensaft

2 EL Aceto Balsamico

200 ml Olivenöl

Salz


Bratet die Maultaschen in einer Pfanne mit etwas Öl gut an und mischt es dann mit dem Pesto, welches ihr wie folgt macht:


Wascht den Bärlauch und tupft ihn gut trocken.


Es sei denn ihr nehmt das ganze Pesto gleich, ansonsten wirkt sich Wasser im Pesto negativ auf dessen Aufbewahrung auf und lässt es kippen, also schlecht werden.


Schneidet euch bei Bedarf den Bärlauch klein, wenn es schneller gehen soll.


Gebt alle Zutaten in einen Mixer und püriert das gut zu einer homogen Masse.


Hebt es dann nach Belieben unter die Maultaschen...richtig lecker.

Bärlauchpesto

1 Bund Bärlauch (etwa 100g)

100 g Cashews

100 g Walnüsse

150 g getrocknete Tomaten

6 EL Hefeflocken

2 EL Zitronensaft

2 EL Aceto Balsamico

200 ml Olivenöl

Salz


Wascht den Bärlauch und tupft ihn gut trocken.


Es sei denn ihr nehmt das ganze Pesto gleich, ansonsten wirkt sich Wasser im Pesto negativ auf dessen Aufbewahrung auf und lässt es kippen, also schlecht werden.


Schneidet euch bei Bedarf den Bärlauch klein, wenn es schneller gehen soll.


Gebt alle Zutaten in einen Mixer und püriert das gut zu einer homogen Masse.

Rucolapesto

225 g Rucola

100 g Cashews

100 g Walnüsse

150 g getrocknete Tomaten

6 EL Hefeflocken

2 EL Zitronensaft

2 EL Aceto Balsamico

250 ml Olivenöl

Salz


Wascht den Rucola und tupft ihn gut trocken.


Es sei denn ihr nehmt das ganze Pesto gleich, ansonsten wirkt sich Wasser im Pesto negativ auf dessen Aufbewahrung auf und lässt es kippen, also schlecht werden.


Schneidet euch bei Bedarf den Rucola etwas klein, wenn es schneller gehen soll.


Gebt alle Zutaten in einen Mixer und püriert das gut zu einer homogen Masse.

Gurkenrelish

Gebt zu, ihr dachtet das gibt ein Rezept für Hot Dogs zusammenbauen :-)


Nein natürlich nicht, das wäre ja lächerlich, aber was macht einen Hot Dog noch besser???...ein richtig schönes selbstgemachtes Gurkenrelish.


1 kleine Zwiebel

6 Essiggurken

4 EL Essig (Apfel oder Weingeistessig)

2 EL Gurkenwasser

2 TL Dijonsenf

2 TL schwarzer Pfeffer

1 TL Salz

2 EL Agaven- oder Reissirup

2 TL Curcuma



Gebt alles in so einen Mixaufsatz, mit dem man eigentlich Zwiebeln hackt oder Kräuter hechselt, weil in einem richtigen Mixer wird alles zu fein und ein paar grobe Stücke sollten schon sein, dann hechselt alles bis ihr die Konsistenz habt die ihr mögt.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren