Maronen (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Maronen

Die Spitzen Enden der Maronen abschneiden und die Maronen bis zum Fruchtfleisch über Kreuz einschneiden und im vorgeheizten Backofen auf einem Backblech verteilen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze etwa 20-25 Minuten die Maronen rösten.


Wenn die Einschnitte weit aufgesprungen sind und sich die Schale etwas dunkler gefärbt ist die Maronen aus dem Ofen nehmen.

 

Pfannkuchen

Hier kommt ein Rezept vom meinem Schwager mit Valsoia La Crema und Banane. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle.


250 g Mehl

2 TL Backpulver

2 TL Rohrzucker

1 Pckg. Vanillinzucker

2 TL neutrales Öl

100 ml Apfelsaft trüb

300 ml Sojamilch (wegen der Bindung ist es besser Sojamilch zu nehmen da diese Lecithin enthält was bei Hafer

                                oder Reisdrink nicht der Fall ist)


Alles vermischen und in einer Pfanne dann wie gewohnt Pfannkuchen machen und diese dann mit der Schokocreme bestreichen und einer halbierten Bananen belegen und den Pfannkuchen dann einwickeln und in Stücke schneiden.


Evtl. mit Puderzucker und Beeren garnieren, dann sofort servieren, da sie sehr schnell wieder abkühlen.


Wenn man den Teig 1-2 Std vorher macht und kühl stellt, muss man Milch evtl. hinzugeben bis Konsistenz gut verarbeitbar ist.


Der Teig muss so sein, dass er in der Pfanne selber gut verläuft aber eben nicht wässrig ist.

 

Zitronen-Limetten-Beerendrink

1 Zitrone-Limettenjoghurt von Alpro oder Provamel

Himbeeren

Brombeeren

3 EL Chiasamen

2 EL Agavendicksaft Cassisgeschmack habe ich genommen

2 TL gem. Vanilleschote

2 Hände voll Walnüsse grob gecrusht

2 EL Cointrau oder Orangenbackaroma

1 TL Vanillearoma


Wunderbar alles schön vermischen außer den Walnüsse, dabei lasse ich die Beeren gern am Stück.


Ich nehme bevorzugt Alpro auch wenn alle meinen, die seien so stark gezuckert, wenn ich die werte zu Provamel oder Sojade oder der Edeka Hausmarke anschaue geben die sich im Zuckergehalt kaum was aber der von Alpro schmeckt mir wenigstens die anderen nicht, also zumindest mir nicht.


Nehmt was euch schmeckt und hängt euch nicht an 5-6 g mehr oder weniger Zucker auf...es ist schließlich was Süßes also darf es auch süß sein, sonst lasst es lieber ganz bleiben, dann habt ihr auch 0 Zucker verzehrt :-)


Etwa 10 Minuten stehen lassen und dabei alle 3 Minuten gut rühren weil die Chiasamen etwas gelieren sollen und dann die Walnüsse oben drauf streuen und servieren. Oder eben dann kühl stellen und später die Nüsse drüber streuen, gekühlt zieht der Yofu (Sojajoghurt) nochmal den Beeren und Aromageschmack besser an.

Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken

Bananen-Avocado-Torte

Für den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser:


300 g Gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

50 g Chiasamen mit

500 ml Nussmilch und

4 EL Stevia oder Agavensüße 30 Minuten aufgequollen


Chiasamen entweder mixen oder ganz lassen wie ihr es lieber mögt und mit einer Nussmilch eurer Wahl oder auch Wasser und der gewünschten Süße aufquellen lassen, immer wieder umrühren dabei.


Nach dem Gelieren mit den gemahlene Nüssen vermischen und gut kneten dann eine Springform damit auskleiden.


Für den Belag:


3 große Bananen in Scheiben geschnitten


auf dem Boden gleichmäßig verteilen.


Für die Creme:


2 Avocados

4-5 EL Stevia oder Xyilit oder Birkenzucker oder normaler Zucker ( freie Wahl )

4 Datteln damit etwas Natursüße drin ist

5 EL Carobpulver oder stark entöltes Kakaopulver

4 EL Kokosfett oder zerlassene Kakaobutter

50 ml Nussmilch am Besten passend zum Boden


Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und dann testet mal wie ihr den Geschmack findet und die Süße jetzt könnt ihr noch anpassen und entweder noch Nussmilch oder Süße ergänzen...nur nicht zu flüssig machen es sollte schon eine recht feste quarkähnliche Konsistenz haben.


Dann verteilt die Creme auf den Bananen und dekoriert wenn ihr mögt mit Schokostreusel oder Zartbitterblättchen. Stellt die Torte für 2 Stunden mindestens in den Kühlschrank und auch sonst schmeckt sie kühl am Besten.

Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken
Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken
Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken

Chia Schoko Cookies

Hier ist ein tolles Rezept für Schoko Cookies mit Chiasamen, die ja bekanntlich über eine super Quell- und Bindeeigenschaft verfügen sowie die Tatsache, dass die Nährstoffbombe Chia mit 5 x mehr Kalzium als in Kuhmilch, 3 x mehr Eisen als in Spinat und 2 x mehr Kalium als in Bananen enthält.


Sie verfügen über eine Spitzenverhältnis von Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren und etwa doppelt so viel Proteine wie andere Getreidesortensamen nebst anderer Vitamine wie B1, B3 und E, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Zink und Antioxidantien.


Durch die löslichen Ballaststoffe werden die Darmflora und die Verdauung günstig beeinflusst und die Kohlehydrate nur allmählich aufgenommen wodurch den Blutzuckerhaushalt reguliert wird und eine zu hohe Insulinausschüttung vermieden wird, die ja bekanntlich zum Zunehmen führen kann, wenn noch große Mengen Fett dazu gegessen werden.


Also ihr seht schon ich bin ein echter Fan, aber wer mehr lesen mag kann sich hier weiter berauschen lassen.



16 EL Wasser und

6 EL Chiasamen


Für 10 Minuten quellen lassen.


100 g Dinkelmehl

100 g gemahlene Mandeln

4 EL Kakao

4 EL Kakao

4 - 6 EL Agavendicksaft ( wie süß man es eben mag )

2 TL gemahlene Vanilleschote


Zartbitter Schokodrops


Den Ofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.


Das entstanden Chiagel mit den übrigen Zutaten verkneten und die Schokodrops mit den Händen einkneten und kleine Bällchen daraus formen und die dann platt drücken - So mach ich Cookies immer.


Diese dann auf ein Backblech mit Backpapier legen und auf die mittlere Schiene im Ofen für 20 Minuten backen und dann abkühlen lassen wenn ihr es schafft :-)

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren