Kartoffelspalten mit Knoblauchcreme (5)

Kartoffelspalten mit Knoblauchcreme

500 g Kartoffeln mit Schale in Stücke geschnitten

Öl

Salz


Mit Öl und etwas Salz vermengen und für 45 Minuten bei 180 in den Ofen schieben.


In der Zwischenzeit die Knoblauchcreme wie folgt zubereiten...


200 g Seidentofu

2 EL Essig

2-3 Knofizehen zerdrückt

1-2 EL neutrales Öl

Salz

Pfeffer

1 Schuß Zitronensaft


Alles in einem hohen Behälter mit der Stabmixer verquirlen und wenn ihr es etwas festes haben wollt, dann gebt 1/2 TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl dazu aber wenig das Zeug bindet wie der Teufel.


Stellt das dann für den Rest der Backzeit der Kartoffeln kühl.

 

Kartoffel-Brokkoli-Blumenkohl-Gratin

600 g Kartoffeln in Scheiben geschnitten

1 Blumenkohl kleingeschnitten

1 Brokkoli kleingeschnitten


In einer Auflaufform auslegen


750 ml Haferdrink

3 EL Stärkemehl oder 2 TL Guarkernmehl

6-8 TL Hefeflocken

3 TL Dijonsenf

2 große Zwiebeln

Salz

Pfeffer

Thymian

Rosmarin

4 Knoblauchzehen zerdrückt

3 EL Rapsöl oder neutr. Kokosöl

200 g Räuchertofu (wenn gewünscht)

Ger. Veg. Käse oder Hefeschmelz


Den Haferdrink sowie alle anderen Zutaten außer Räuchertofu, Zwiebeln, Knoblauch und Öl in einem Mixer oder mit einem Schneebesen verquirlen und mindesten 15 Minuten stehen lassen damit das Mehl alles schön verbinden kann.


Den Räuchertofu in dem Öl gut anbraten und dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und diese ebenfalls gut anschwitzen dann schon alles zu Seite stellen.


Die Hafersoße über das Gemüse verteilen, Käse / Hefeschmelz darüber und das Gratin bei 200 Grad Umluft 40 Minuten überbacken.

 

Kürbis-Kartoffel-Brokkolihack

Hier ist ein Rezept, dass ich jeden Tag machen könnte, einfach toll...gefunden hier


1 Hokkaidokürbis in Würfel geschnitten

1 Brokkoli kleingeschnitten

500 g Kartoffeln geschält und gewürfelt

150 g Sojagranulat in Brühe 10 Minuten eingeweicht und ausgedrückt

550 ml Hafersahne (alternativ Haferdrink mit Guarkernmehl angedickt)

2 TL Paprika scharf

2 TL Schnittlauch

2 TL Curry

Salz

Pfeffer

Chiligewürz

Hefeschmelz


Das Sojagranulat mit etwas Öl in der Pfanne anbraten damit es knusprig werden kann.


Parallel den Hefeschmelz zubereiten und dann das Hack, den Kürbis, den Brokkoli und die Kartoffeln in eine Auflaufform geben.


Die Hafersahne mit den Gewürzen abschmecken und darüber geben.


Dann den Hefeschmelz drauf verteilen und alles bei 200 Grad für 40 Minuten überbacken.

 

Orientalisch gefüllte Süßkartoffeln mit Belugalinsen und Wildreis

4 große dicke Süßkartoffeln mit einem Messer und Löffel ausgehöhlt und Füllung in kleine Würfel hacken

4 braune Riesenchampignons klein gewürfelt

2 Zwiebeln klein gehackt

1 rote Paprika klein gewürfelt

1 Bund Frühlingszwiebeln klein gehackt

2 Tomaten klein gewürfelt

Veganen Käse oder Nussparmesan

Salz

Pfeffer

Garam Masala

Vegane Margarine


200 g Belugalinsen

200 g Wildreis


Das klein gewürfelte Gemüse mit den Gewürzen und dem Käse vermischen in die Süßkartoffeln füllen.


Von der Margarine kleine Flocken auf die Füllung drüber geben.


Bei ca. 170 Grad Umluft in den Backofen auf die mittlere Schiene stellen und ca. 30 - 40 Minuten zugedeckt backen.


Davon die letzten 10 Minuten ohne Abdeckung um eine schöne Bräunung zu bekommen.


Parallel dazu Belugalinsen und Wildreis nach Packungshinweis zubereiten und dann zusammen servieren.

Gefüllte Blätterteigtaschen

Teigtaschen Experimente mit Blätterteig, war schon ein Gefummel, aber hinterher ist es praktisch die zu essen also ein super Häppchen und mal was anderes wenn ihr mich fragt.


Aus einem Blatt Blätterteig kommen so 9 Taschen raus.


1 Päckchen gekühlten Blätterteig (gibts inzwischen häufig vegan)


Füllung:


150 g Sojagranulat in Brühe 10 Minuten eingelegt und ausgedrückt

3-4 EL Öl

1 mittlere Zwiebel

1 Zucchini kleingewürfelt

3 große Champignons kleingewürfelt

3 TL Oliven ( kann man ja weglassen wenn mans net mag)

1 rote Paprika kleingewürfelt

1 Dose abgetropfte Kidneybohnen

Veganer geriebener Käse


Das Sojagranulat im Öl bei niederer bis mittlerer Hitze braten bis die Flüssigkeit gut verdampft ist und die Zwiebeln hinzugeben um dem ganzen Röstaromen hinzufügen.


Dann Zucchiniwürfel und Champignonwürfel rein für so in etwa 2 Minuten braten, dann die Paprika und die Kidneybohnen dazugeben und es kurz braten sodass alles noch gut knackig ist.


Den Blätterteig ausbreiten und in 9 etwa gleich große Stücke schneiden und legt diese schon auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech.


Auf jedem Viereck dann 1-2 EL Füllung geben und Käse drüber geben.


Achtet darauf das die Ränder des Teiges nicht mit Füllung verschmiert werden, weil dann lässt sich der Teig deshalb nicht mehr so gut zusammen drücken und öffnet sich beim backen schnell.


Nehmt die Ecken und drückt alles zusammen so gut wie es geht, auf dem Bild unten seht ihr eine ungebackene Tasche als Beispiel.


Schiebt dann die Taschen in den Ofen bei 200 Grad für 15 Minuten bis sie schön braun sind.