Gruener Spargel mediterran (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Grüner Spargel mediterran

2 Bund dünner grüner Spargel

3 EL Olivenöl oder neutrales Kokosöl

1/2 Lauchzwiebeln fein gehackt

1 große Tomaten in Würfel geschnitten

3 EL Balsamicoessig

2 EL Zitronensaft

1-2 EL Agavendicksaft

Salz

Pfeffer

Oregano

Basilikum

50 g Walnüsse grob gehackt

1/2 Glas getrocknete Tomaten


Den Spargel waschen und die holzigen Enden großzügig abschneiden, den Spargel dann in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden.


Die Spargelstücke und die Lauchzwiebeln in einer Pfanne in dem Öl für 10 Minuten unter Wenden gut anbraten.


Nun gebt den Zitronensaft, den Balsamicoessig dazu und nach 2 Minuten die frischen und getrockneten Tomatenstücken und nun den Agavendicksaft.


Nach nochmal 3 Minuten schaltet den Herd aus und würzt das nun gut mit den Gewürzen und garniert alles zum Schluß mit den gehackten Walnüssen.

Kreuzblütler Currypfanne

2 EL Kokosöl

200 g Sesam-Mandel-Tofu in Würfel

2 EL Sojasoße

1 Zwiebel gehackt

2-3 Knoblauchzehen fein gehackt

150 g Champignons in Scheiben

2 Karotten in Scheiben

1 Pckg. Zuckerschoten in Streifen geschnitten

1 kleiner Brokkoli in kleine Röschen

1 kleiner Blumenkohl in kleine Röschen

3 EL Zitronensaft

1 kleine Dose Kokosmilch oder 200-250 ml Sojasahne mit etwas Gemüsebrühpulver

1 TL Salz

1 EL Ingwer

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriander

1 TL Curcuma

1 TL Chili

1-2 Hand voll Cashews


Den Tofu im Öl für 2-3 Minuten scharf anbraten und mit der Sojasoße ablöschen, danach die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und mitdünsten für 2 Minuten.


Nun die Champignons und die Karotten dazugeben für 3 Minuten und dann nach und nach die Schoten und die Blumenkohl- und Brokkoliröschen hinzugeben und den Zitronensaft dazugeben.


Alles nochmal 3 Minuten braten und dann mit der Kokosmilch / Sojasahne auffüllen und nochmals 3-5 Minuten köcheln lassen.


Nun alles mit den Gewürzen abschmecken und zum Schluß die Cashews darübergeben beim Servieren.


Hierzu passt beispielsweise wunderbar Couscous oder Quinoa.

Belugalinsensalat

1 große rote Zwiebel fein gehackt

500 g Belugalinsen

4-5 Knoblauhzehen geschält

4 EL Olivenöl

2 EL Balsamicoessig

100 g getrockneten Tomaten in Streifen

2 TL Koriander

2 TL Kümmel

1/2 Topf kleingerupfte Basilikumblätter

Salz

Pfeffer


Die Belugalinsen nach Packungsanweisung zusammen mit den Knoblauchzehen abkochen.


Nach dem Garen die Zehen rausfischen und diese dann mit einer Gabel zerdrücken, dann zusammen mit den ganzen übrigen Zutaten unter die abgekochten Belugalinsen mischen und das Ganze etwa 2-4 Stunden durchziehen lassen.


Desto länger es durchziehen kann umso besser nimmt es die Aromen auf.

Brokkoli-Spinat-Kichererbsenpfanne

2 kleine Brokkoli in kleine Röschen geschnitten

3 EL Öl

1 Zwiebel gehackt

750 g TK Spinat oder 1 Kilo frischen Spinat

6 Knofizehen

200 g Seitan / Tofu oder auch Tempeh in Würfel

2 EL Zitronensaft

50 g Mandelmus mit

150 ml Sojadrink vermischt

1 Dose abgetropfte Kichererbsen

Pfeffer

Muskat

Gemüsebrühpulver

Hefeflocken

Grillgewürz

Koriander

(Chiliflocken wenn man mag)



Die Brokkoliröschen in etwas kochendem Salzwasser für 5 Minuten abköcheln, gut abtropfen lassen und mit dem Zitronensaft beträufeln.


In einer großen beschichteten Pfanne die Knoblauchzehen in dem Öl auf kleiner Flamme leicht anbräunen und etwas salzen und den TK-Spinat dazugeben und zugedeckt auftauen lassen so etwa 5-7 Minuten dauert das sicher.

(Beim frischem Spinat nur etwas Wasser noch dazugeben und diesen in der Pfanne dann etwas einfallen lassen)


In einer extra Pfanne den Seitan / Tofu / Tempeh kurz scharf anbraten bis es eine schöne Bräune bekommt und bissfest wird.


Parallel dazu den Spinat mit den Gewürzen abschmecken und das Mandelmus-Sojadrinkgemisch dazugeben, sowie die Kichererbsen und unter Rühren leicht 1-2 Minuten aufköcheln lassen.


Alles zusammen anrichten.

Spargel mit Seidengemüse

Momentan leider noch ohne Bild!


1 kg weisser Spargel geschält und in 4 cm lange Stücke geschnitten

2 EL Öl

1 Bund Frühlingszwiebeln

200 g Sesam-Mandel-Tofu in Würfel

4 Riesenchampignons in Scheiben

1 Zucchini ein Scheiben

200 g Seidentofu

6 EL Tamari oder Sojasoße

2 EL Balsamicocreme

1/2 Schale Cherrytomaten halbiert

100 g Walnüsse

Salz

Pfeffer

Muskat


Den Spargel waschen und die holzigen Enden großzügig abschneiden, den Spargel dann in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden.


Die Spargelstücke und die Lauchzwiebeln in einer Pfanne in dem Öl für 5 Minuten unter Wenden gut anbraten.


Dann die Champignon- und die Zucchinischeiben dazugeben und weiter 5 Minuten braten.


Nun gebt den die Tamarisoße dazu und nach 2 Minuten den Seidentofu und die Balsamsicocreme ebenfalls dazugeben und alles gut vermengen, danach den Herd ausschalten und in der Resthitze die Tomaten und die Walnüsse dazugeben und alles mit den Gewürzen abschmecken.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren