Gnocchi al forno (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Gnocchi al forno

800 g fertige Kartoffelgnocchi (muss ja nicht immer selber gemach sein)

300 g Sojagranulat in Brühe 10 Minuten eingelegt + ausgedrückt oder alternativ 1 Block Räuchertofu gewürfelt

3 EL Ölivenöl

1 Bund Lauchzwiebeln kleingeschnitten

2-3 kleingeschnittene Knoblauchzehen

1 Zucchini kleingeschnitten

1 rote Paprika gewürfelt

100 g Tomatenmark

400 ml Gemüsebrühe

400 g passierte Tomaten

Salz

Pfeffer

Basilikum

Veganer Käse


Setzt das Kochwasser für die Gnocchi auf und gebt die Gnocchi dann rein, kocht alles nach Herstelleranweisung.


Das Granulat bzw. den Tofu im Öl anbraten und knusprig werden lassen, dann die Lauchzwiebeln und den Knoblauch dazugeben und ebenfalls 1-2 Minuten anbraten.


Nun die Zucchini- und Paprikawürfel dazugeben und ebenso 2-3 Minuten anbraten.


Gebt nun das Tomatenmark dazu und lasst es sich gut mit allem verbinden, löscht dann alles mit der Brühe und en Passierten Tomaten ab.


Lasst das alles 5-7 Minuten köcheln und gebt so in den letzten 2 Minuten die Gewürze dazu.


Gebt die Gnocchi nach dem Absieben in eine Auflaufform und die Soße darüber, dann den Käse, man man auch den Käse darunter streuen und die Soße drüber und alles für 20-25 Minuten bei 180 Grad überbacken.

 

Gnocchi mit Spinatsoße und gerösteten Mandelstiften

400 g Gnocchi

4 EL Öl

700 g TK-Spinat oder 1 kg frischen

2 Knoblauchzehen fein gehackt

300 ml Soja- od. Hafercuisine

1-2 TL Gemüsebrühpulver

Salz

Pfeffer

Muskat

100 g Mandelstifte (in einer Pfanne ohne Öl angeröstet)


Gebt das Öl in einenTopf und lasst den Knoblauch darin leicht anbraten bei geringer Hitze und gebt den Spinat dazu bis er sich aufgekocht hat bzw. der TK-Spinat sich gut zerlassen hat.


Vergesst nicht eure Gnocchi aufzusetzen.


Gebt nun die Cuisine dazu und die Gewürze und last sich das gut vermengen.


Nebenbei könnt ihr die Mandelstifte anrösten.


Wenn alles fertig ist, serviert ihr es mit gerösteten Mandelstiften obendrauf.

 

Gnocchi mit Carbonaranusssoße

400 g Gnocchi

3 EL Rapsöl

1 Block Räuchertofu in kleine Würfel geschnitten

1 mittelgroße Zwiebel klein geschnitten

2 Knoblauchzehen fein gehackt

2 EL Zitronensaft

400 ml Wasser

5 EL Mandel- oder Cashewmus

1 TL Salz

1 EL Gemüsebrühpulver

Pfeffer

100 g geriebener Wilmersburger od. anderer Käse

1/2 Bund Petersilie fein gehackt


Kochwasser für die Gnocchi aufsetzen und alles schon mal schneiden.


Das Öl in einer Pfanne schön heiß werden lassen und den Räuchertofu zuerst schön anbraten, bis er eine leichte Bräunung bekommt, aber nicht zu sehr braten.


Dann kommen die Zwiebeln und der Knoblauch dazu und werden ebenfalls schön angebraten, dann den Zitronensaft darunterheben.


Rührt das Wasser mit dem Nussmus an, bis sich das Mus gut aufgelöst hat und löscht damit alles ab.


Lasst das nun etwas einkochen und gebt dann die Brühe und die Gewürze dazu, rührt es schön weiter bis sich alles gut verbunden hat und die Gnocchi zwischenzeitlich hoffentlich fertig sind :-)


Zusammen mit den Gnocchi anrichten, noch etwas Petersilie zum dekorieren drüber und fertig.

 

Reis mit Tofu Paprikacremesoße

400 g Reis

400 g Räuchertofu in feine Würfel geschnitten

3 EL neutrales Öl

1/2 Bund Frühlingszwiebeln kleingeschnitten

1 Tomate gewürfelt

1 kleine Zucchini gewürfelt

1 rote Paprika gewürfelt

70 ml Rotwein

2 TL Agaven-/ Reissiurp

1/2 Tube Tomatenmark

1/2 Glas Kattus Paprikacreme

2 EL Oliven (egal welche)

Salz

Pfeffer

Oregano

Basilikum


Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.


Den Räuchertofu im Öl scharf anbraten (3 Minuten mindestens) und dann die Frühlingszwiebeln dazugeben, alles etwa dann nochmal 2-3 Minuten gut dünsten.


Die Tomatenwürfel, Zucchini und Paprika dazugeben und mitdünsten.


Mit dem Rotwein ablöschen und etwas einreduzieren lassen, dann den Sirup dazugeben. Dann das Tomatenmark und die Paprikacreme dazugeben sowie die Oliven dazugeben. Weiter gut köcheln und kurz vor Ende würzen.


Dann unter den Reis heben und servieren.

Feldsalat mit Linsen

150 g Feldsalat gewaschen und geputzt

150 g braune Linsen (aus der Dose)

2 mittelgroße Zwiebel fein gehackt

2 Strauchtomaten gewürfelt

4 EL frische Petersilie gehackt


Miteinander vermischen und beiseite stellen.


6 EL Öl

4 EL Balsamico Essig

2 TL Ahornsirup

Salz

Pfeffer


Miteinander mischen und zu den Linsen und Tomaten geben.


Kurz vor dem servieren den Feldsalat mit den gesamten Gemisch vermengen und genießen.

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren