Gemuesereis (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Gemüsereis

400 g Langkornreis

3 EL Ölivenöl

200 g Seitan in Stückle geschnitten

3 Knoblauchzehen

1 Bund Lauchzwiebeln kleingeschnitten

1 Zucchini gewürfelt

1 rote Paprika gewürfelt

1 grüne Paprika gewürfelt

100 g Tomatenmark

1 EL Zucker

1 Liter Gemüsebrühe

Salz

Paprika

Paprika edelsüß


Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und den Seitan darin scharf anbraten bis er schön knusprig wird aber nicht zu trocken, dann die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu und glasig dünsten.


Dann die Zucchini und die Paprikas dazu, etwa 2-3 Minuten weiterbraten, dann das Tomatenmark und dem Zucker hinzu geben und etwas karamelisieren lassen, dann den Reis dazu geben und alles nach und nach mit der Gemüsebrühe auffüllen und würzen, dann etwa 20-25 Minuten auf mittlerer Hitze mindestens kochen lassen bis der Reis gar ist.

Curryreis mit Garam Masala

Hier eine Variante mit Sojaschnetzel oder Mock Duck kann man aber auch weglassen.


400 g Langkornreis

200 g Schnetzel oder Mock Duck gut angebraten

3 EL Rapsöl mit etwas Currygewürz gemischt

2 Zwiebeln gewürfelt

3 Knoblauchzehen kleingeschnitten

1 Parika gewürfelt

Salz

Pfeffer

Curry

Garam Masalagewürz (muss nicht sein, hat aber den gewissen Pfiff)

800 ml Gemüsebrühe


Die Zwiebeln in dem Öl glasig andünsten den Knoblauch und den Reis hinzugeben und auch etwas glasig werden lassen.


Dann salzen und nach und nach mit Brühe auffüllen und einkochen lassen, so bevor die letzten 2 Kellen Brühe reinkommen die Gewürze mit rein und vor allem gut mit Curry versehen und die die übrige Brühe mit hinzu geben, köcheln lassen bis das Wasser aufgebraucht ist und der Reis gar ist.


Die Paprika gesondert anbraten und dann unterheben, damit sie schön knackig bleibt.


Kurz vor Ende evtl. die Schnetzel oder das Mock Duck untermischen

Hier eine Abvariante ohne Paprikastückchen stattdessen mit Möhre.

Eblynudelpfanne mit Pesto Rosso

400-500 g Eblynudeln so kleine dicke runde Nudeln

2 EL Öl

2 Zwiebeln gehackt

1 Knofizehe zerdrückt

1 Zucchini in Scheibchen geschnitten

1 Schuß Weisswein (wer mag)

Salz

Pfeffer

Hefeflocken

250 ml Gemüsebrühe

1 kleine Schale Cherrytomaten halbiert



Pesto Rosso:


1 Glas getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft so etwa 175 g)

50 ml Olivenöl

3 Knoblauchzehen

100 g Cashewnüsse

75 g Pinienkerne, in der Pfanne ohne Öl angeröstet

3 EL Balsamicoessig

Salz

schwarzer Pfeffer


(Alles in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren)



Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten


Währenddessen die Zwiebeln im Öl andünsten, den Knofi dazugeben und die Zucchini, diese dann gut 3-5 Minuten anbraten.


Alles mit dem Weisswein oder gleich mit etwas Brühe ablöschen, würzen und etwas köcheln.


So 5 Minuten vor Schluß die Cherrytomaten dazugeben damit sie etwas weich werden aber eben nicht matschig werden.


Pesto im Mixer zubereiten, indem alle Zutaten gut zu einer homogenen Masse gemixt werden. Alles unter die abgekochten Eblynudeln mischen.

Risotto á lá Milanese

400 g Risotto am Besten Arborio

3 Olivenöl

2 Zwiebeln

Salz

1 Gemüsebrühe

Safran oder etwas Curcuma

Hefeflocken oder Nussparmesan

250g ger. veg. Käse



Dünstet die Zwiebel im Öl schön glasig an und gebt den Knoblauch dazu sowie den Reis und lasst diesen mit etwas Salz auch etwas mitbraten und gebt dann immer so ein zwei Suppenkellen Brühe hinzu und lasst diese unter ständigem Rühren einkochen (bis also kaum mehr Flüssigkeit da ist) dann gebt wieder zwei Kellen Brühe dazu usw.


Kurz bevor die letzten Kellen reinkommen, gebt noch den Safran oder Curcuma in die Brühe, und diese dann in den Risotto.


Gebt dann die Hefeflocken oder Nussparmesan und den geriebenen Käse dazu und lasst dies dann sich gut vermischen.

Pesto Rosso

Wurde mal Zeit dass gesondert aufzumontieren damit man es nicht immer aufnotieren muss, momentan noch ohne Bild.


Pesto Rosso:


1 Glas getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft so etwa 175 g)

50 ml Olivenöl

3 Knoblauchzehen

100 g Cashewnüsse

75 g Pinienkerne, in der Pfanne ohne Öl angeröstet

3 EL Balsamicoessig

Salz

schwarzer Pfeffer


(Alles in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren)



Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren