Conchiglienudeln mit Spinat-Cashewricotta (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Conchiglienudeln mit Spinat-Cashew-Ricotta

500 g Conchiglie Nudeln sehr al dente abgekocht und abgekühlt

750 g TK junger Spinat ( man kann sicher au frischen nehmen )

2 EL Olivenöl

1 EL Gemüsebrühpulver

2 Knoblauchzehen gehackt

200 g naturbelassene Cashews

50 ml Wasser

Saft einer Zitrone oder 1 EL Apfelessig

1 EL Hefeflocken

1 Knoblauchzehe zerdrückt

Zwiebelgewürz

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle


Kocht die Nudeln wie beschrieben etwas ab, aber noch sehr al dente lassen, nur damit sie einfach etwas weich sind und füllbar, wenn ihr sie zu weich sind brechen sie euch beim Füllen sehr leicht.


Die Cashews in etwas Wasser einweichen für 2 Stunden und dann das Wasser wegschütten.


Nun die Cashews mit den 50 ml Wasser, dem Zitronensaft, der zerdrückten Knoblauchzehe, den Hefeflocken und den Gewürzen in einem Mixer zu einer feinen Masse pürieren und ggf, nochmal abschmecken.


Den Spinat in einem Topf mit dem Öl und den gehackten Knoblauchzehen anschwitzen und etwas Gemüsebrühpulver sowie etwas Muskat dazugeben.


Dann die Cashewricotta unterheben und die Füllung vom Herd nehmen.


Die Nudeln nun damit füllen und nun am Besten mit einer Tomatensoße z.b. Übergießen und alle in einem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad so etwa 8-10 Minuten kurz überbacken.


Natürlich könnt ihr da auch ne andre Soße machen, deswegen hab ich das Bild auch ohne Soße geschoßen.

 

Rigatoni mit Rucola-Walnusspesto

Hier ist wieder ein tolles Rezept von der Vegetarian-Diaries Seite


500 g Rigatoni (al dente kochen)


100 g Rucola

4 kleine Knoblauchzehen

50 g Parmesan

3 EL Walnüsse

60 ml Öl

Salz

Pfeffer


Die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Öl etwas anrösten bis sie schön duften und dann grob hacken.


Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls hacken.


Den Rucola ebenfalls grob hacken (müsst ihr nicht, es geht nur im Mixer dann schneller) und alles Zutaten in einen Mixer geben und pürieren.


Unter die Nudeln geben und servieren.

 

Vollkornfarfalle & Tomaten-Cashew-Pesto

Hier ist wieder ein tolles Rezept von der Vegetarian-Diaries Seite


500 g Vollkorn Farfalle


1 kleine rote Paprikaschote

30 ml Rapskernöl

50 g mind. 2 Std. eingeweichte Cashews

2 EL Zitronensaft

1 EL Hefeflocken

1 EL Agavensirup

1/2 Zwiebel

1 Pepperonischote ( nach Schärfewunsch auch mehr)

2 EL Tomatenmark

4 getrocknete Tomaten wenn man es noch tomatiger will

Salz

Pfeffer

Evtl. noch gemahlener Chili


Nudeln aufsetzen.


Die Paprika in Streifen schneiden und in einer beschichten Pfanne mit einem Esslöffel vom Öl und den Zwiebeln weich rösten.


Dann alles mit den übrigen Zutaten in einen Mixer geben und pürieren.


Gebt dann mehr Öl dazu bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt.


Unter die abgekochten Nudeln geben und genießen.

 

Fusili Primanesca

Hier habe ich mal die frischen Zutaten einer Primavera mit denen einer Puttanesca kombiniert (daher der Name)


500 g Fusilinudeln

2 EL Öl

1 kleine Zwiebel gehackt

4 Knoblauchzehen gehackt

50 g Tomatenmark

100 ml Wasser

1 Aubergine in Würfel

Oliven

Kapern

Cherrytomaten

3 Dosen gehackte Tomaten

1 Pckg. passierte Tomaten

4-6 Basilikumblätter

Salz

Pfeffer

Paprika scharf (am besten geräuchertes Paprikapulver)


Cashewparmesan oder Hefeflocken zum Bestreuen


Die Zwiebeln und den Knoblauch in dem Öl glasig anbraten, dann das Tomatenmark hinzugeben und es etwas karamellisieren lassen.


Dann alles mit dem Wasser ablöschen, sodass die Zwiebeln gerade so bedeckt sind und alle unter Rühren einreduzieren lassen.


Nun die Auberginenwürfel dazugeben und mit anbraten. Parallel nicht vergessen die Nudeln aufzusetzen.


Gebt nun die gehackten Tomaten und die passierte Tomaten dazu und gebt die Gewürze dazu und lasst alles ein paar Minuten aufköcheln.


Nun auch wenn ihr mögt einen Esslöffel Olivenöl dazugeben, wegen des Aromas und hebt die gehackten Basilikumblätter unter. Lasst alles 2-3 Minuten köcheln.


Nun fügt ihr die Oliven die Kapern und die Cherrytomaten hinzu und schmeckt alles nochmal ab wenn nötig und lasst das nun nur noch wenige Minuten köcheln sodass die Tomaten noch gut zusammen bleiben.


Nach dem Anrichten mit Nussparmesan oder Hefeflocken bestreuen.

 

Mini Farfalle mit Spinatsoße

500 g Mini Farfalle


750 g TK junger Spinat ( man kann sicher au frischen nehmen )

2 EL Olivenöl

1 EL Gemüsebrühpulver

2 Knoblauchzehen gehackt

2 TL Muskatpulver

300 ml Hafermilch oder wer es cremiger mag Hafercuisine


Den Spinat in einem Topf mit dem Öl und den gehackten Knoblauchzehen anschwitzen und etwas Gemüsebrühpulver sowie etwas Muskat dazugeben.


Wasser für die Nudeln aufsetzen.


Wenn der Spinat gut zerfallen ist, schmeckt es mit den Gewürzen etwas ab, dreht die Hitze runter und hebt die Cuisine oder den Drink unter.


Bei Bedarf noch nachwürzen und wenn die Nudeln fertig sind mit der Spinatsoße servieren.

 

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren