Brokkoli-Champignon-Kartoffelsuppe (5)

- Was kannst du denn überhaupt noch essen?


Möhrchen!

Veganomicon.de


Brokkoli-Champignon-Kartoffelsuppe

6 kleine Kartoffeln kleingewürfelt

1 Schale braune Champignons in Scheiben

1 kleiner Brokkoli in kleine Röschen geschnitten

3 EL Zwiebelschmalz

Salz

Pfeffer

500 ml Gemüsebrühe

400 ml Pflanzensahne (hier Hafercuisine von Alnatura)


Die Kartoffeln in dem Schmalz in einem Topf 5 Minuten lang gut anbraten, dann die Champignons dazugeben und ebenfalls 5 Minuten weiter braten.


Nun die Brokkoliröschen in den Topf und weitere 5 Minuten braten.


Nun schmeckt alles mit etwas Salz und Pfeffer ab, gebt die Gemüsebrühe dazu und lasst alles nochmal 15 Minuten köcheln und nehmt euren Stabmixer und püriert alles bis zur gewünschten Feinheit.


Gebt die Pflanzensahne dazu und püriert wenn gewünscht erneut und schmeckt nun alles evtl. nochmals mit Gewürzen ab, fertig.

Penne Mediterran

500 g Penne


4 EL Öl

4 Kartoffeln in kleine Würfelchen geschnitten

2 kleine Zwiebeln gehackt

3 Knofizehen fein gehackt

1 Zucchini gewürfelt

1 rote Paprika in Würfel

2 Strauchtomaten gewürfelt

200-250 ml Gemüsebrühe

2-3 TL Kapern

2 EL schwarze Oliven

3 EL Kürbiskerne

Salz

Pfeffer

Thymian


Dünstet die Zwiebel und den Knoblauch in dem Öl an und bratet die Kartoffelwürfel darin für gute 5-7 Minuten an (natürlich bei gemäßigter Temperatur sonst verbrennt euch der Knoblauch)


Gebt nun die Zucchini dazu und bratet alles wieder 5 Minuten weiter.


Vergesst eure Nudeln nicht aufzusetzen.


Nun gebt ihr die Paprikas dazu und bratet diese ebenfalls noch 3 Minuten mit an.


Nun löscht ihr alles mit der Gemüsebrühe ab und gebt die Tomatenwürfel dazu.


Das lasst ihr nun nochmals 5-7 Minuten vor sich hinköcheln (nun hängt es eigentlich nur noch davon ab wann die Kartoffelwürfel gar sind immer mal testen, da dies von Sorte und Größe abhängig ist)


Kurz vor Schluss die Oliven, Kapern und die Kürbiskerne dazugeben und alles mit den Gewürzen abschmecken.

Linsen-Kichererbsen Curry

200 g Lauch in Ringe geschnitten

3-4 EL Öl (Kokosfett benutze ich hier bevorzugt)

1 Zucchini in Halbmonde geschnitten

1 Glas abgebtropfte Kichererbsen

400 g Linsen

750 ml Gemüsebrühe

300-350 g Sojajoghurt oder Sojamilch mit etwas Guarkernmehl angedickt

150-200 geriebener Käse den ihr mögt (hier No-Muh classic)

Salz

Pfeffer

Kurkuma

Curry

Koriander

Estragon

Knoblauchgewürz


Mal wieder ein schönes Gericht für kalte Tage und für diejenigen auch geeignet, die sich mit weniger Kohlehydraten also Lower Carb ernähren möchten.


Den Lauch in dem Öl glasig anbraten für 3-5 Minuten, dann die Zucchini dazugeben und ebenfalls 5 Minuten braten.


Nun gebt die Kichererbsen und die Linsen dazu und würzt alles schon mit den Gewürzen etwas.


Nach etwa 2-3 Minuten löscht alles nach und nach mit der Gemüsebrühe und lasst es so 10-15 Minuten köcheln, bis die Linsen schon fast fertig sind.


Gebt dann den Sojajoghurt oder die Cuisine hinzu sowie den Käse und vermengt es gut und schaltet die Hitze schon mal runter nun wartet unter Rühren ab bis die Konsistenz fester wird und schmeckt nun nochmals alles mit den Gewürzen ab.

Vollkornlinguine mit Spargeltomatensoße

500 g Vollkornlinguine


2-3 EL Öl

2 kleine Zwiebeln gehackt

2-3 Kofizehen fein gehackt

1 Aubergine in Würfel

1 rote Paprika gewürfelt

2 Bund grüner Spargel

4 EL Tomatenmark

2 Dose gehackte Tomaten

1 Pckg. passierte Tomaten

2-3 EL Zitronensaft

100 ml Rotwein oder 50 ml Balsamiscoessig Salz

Pfeffer

Oregano

Salbei

Basilikum

Thymian


Die Zwiebeln und den Knoblauch in dem Öl glasig anbraten, dann die Auberginenwürfel dazugeben und gut mitanbraten.


Nun das Tomatenmark hinzugeben und es etwas karamellisieren lassen.


Dann alles mit dem Wein / Balsamicoessig ablöschen und Wasser hinzugeben, sodass das Gemüse gerade so bedeckt sind und alles unter Rühren etwas einreduzieren lassen.


Nudeln aufsetzen.


Paprikas und den Spargel in einer extra Pfanne schön anbraten für etwa 10 Minuten dann mit dem Zitronensaft ablöschen.


Gebt nun die gehackten Tomaten und die passierten Tomaten zu dem Zwiebeln und der Aubergine und gebt die Gewürze dazu und lasst alles ein paar Minuten aufköcheln - parallel zur Spargel-Paprikapfanne.


Gebt nun auch wenn ihr mögt einen Esslöffel Olivenöl zu der Tomatensoße dazu wegen des Aromas und mischt dann den gebratenen Spargel und die Paprika unter.


Lasst alles nochmal 2-3 Minuten köcheln und dann vom Herd nehmen.

Zucchininudeln mit Pilz-Porre

3-4 Zucchini (je nach Größe)


100 g Cashews mindestens 2 Std. In Wasser eingeweicht

100 ml frisches Wasser


3 EL neutrales Öl

2 Lauchporreestangen in Scheibchen geschnitten

3 Knofizehen fein gehackt

1 Schale Champignons in Scheiben

500 ml Gemüsebrühe

1 Veggiebelletofu von Nagel oder Philosophentofu gewürfelt

3 EL Kürbiskerne

Kräutersalz

Pfaffer

Paprikapulver scharf

Knoblauchgewürz

Hefeflocken


Die Cashews absieben und mit dem frischen Wasser in einem Mixer zu einer Cashewsahne pürieren.


Die Zucchini schon mal zu Nudeln schnibbeln, drehen oder wie ihr das sonst macht.


Den Porree im Öl zusammen mit dem Knoblauch schön anbraten für 3-5 Minuten sodass es an Volumen verlieren kann.


Dann die Champignons dazugeben und ebenfalls gut mitanbraten bis die Farbe bekommen und alles mit der Brühe ablöschen und einköcheln so 5-7 Minuten, dann den Veggibelle oder den Tofu dazugeben und die Sachen einrühren.


Nun alles mit den Gewürzen abschmecken und die Kürbiskerne untermischen oder später drüber streuen wie ihr das lieber mögt.


Noch etwas eindicken lassen, notfalls immer Bindemittel zur Hand haben (Stärke mit kaltem Wasser angerührt) und dazugeben :-)

Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken

Diese Website verwendet offenbar nicht nur in den Rezepten Cookies. Durch Klicken auf 'Akzeptieren' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies. Wir hoffen Sie sind nicht auf Diät.

Akzeptieren