Thai-Curry Gemüse

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Thai-Curry Gemüse

Tipp: Wenn man nicht so ein Fan von Kokosmilch ist oder das Gemüse als Beilage zu Reis machen möchte und daher mehr an Soße braucht, kann man einfach noch zusätzlich 400-500 ml Gemüsebrühe machen und an der entsprechenden Stelle im Rezept hinzugeben.

 

2 EL Kokosfett

2 Schalotten gehackt

2 Knofizehen fein gehackt

30 g Ingwer fein gehackt

2 EL Tomatenmark

4 TL Thai-Currypaste (z.B. Alnatura)

400 ml Kokosmilch

(Optional 500 ml Gemüsebrühe)

4 Möhren in Scheiben

250 g Champignons in Scheiben

1 kleiner Brokkoli in kleine Röschen geschnitten

1 kleiner Blumenkohl in kleine Röschen geschnitten

2 Paprika in Streifen

Salz

Pfeffer

Koriander

Curcuma

Kümmel

 

Die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer in dem Kokosfett glasig andünsten und dann das Gemüse in der Reihenfolge wie in der Auflistung oben angegeben hinzugeben und nach und nach alles nur kurz knackig anbraten.

 

Dann das Tomatenmark, die Thai-Currypaste sowie die Kokosmilch (optional hier auch die Gemüsebrühe zusätzlich) dazugeben und 10 Minuten aufköcheln lassen.

 

Nun mit den Gewürzen abschmecken und evtl. mit Beilagen servieren oder wenn ohne Brühe zubereitet wurde, so servieren.