Seitanschnitzel in der Pfanne

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Seitanschnitzel in der Pfanne

Stekas mit gegrillten zucchini uns Schwarzem Olivenpesto

Seitan ist allseits beliebt als Beilage, aber zum Kaufen auch schon etwas kosteninsensiver, wobei das auch selbst herzustellen geht, es ist nur eben etwas tricky, da es von vielen Faktoren abhängt wie es wird von der Sorte des Gluten bis hin zu dem verwendeten Kochgeschirr.

 

Daher lasst euch nicht entmutigen wenns mal Nichts wird, versucht einfach das nächste Mal etwas zu ändern...sei des die Pfanne oder die Sorte des Gluten oder lasst hier uns da mal etwas länger braten aber gebts nicht auf.

 

Ich hatte auch ein paar Fehlschläge bevor es so wurde wie ich es wollte.

 

Ich rate euch anfangs einfach kleine Mengen zu machen sodass bei einem Misserfolg nicht zu viel hinüber ist.

 

Für etwa 3-4 kleine Schnitzel:

 

100 g Seitanpulver

2 EL Sojamehl

2-3 TL ingesamt Mischung aus Rauchsalz, Pfeffer, geräuchertem Paprikapulver, Kümmel Senfsamen etwas Gemüsebrühpulver und diverse Kräutern wie Oregano, Thymian und Fenchelsamen

110 ml Wasser

2 EL Sojasoße

1 EL Öl

1 TL Hefeexktrakt

1 TL liquid smoke

1 EL Tomatenmark

 

Öl zum Braten

 

Wenn ihr es dann in der Pfanne kochen wollt braucht ihr:

 

300 ml Wasser

Pfeffer

1-2 TL Zucker

2 TL Sojasoße

 

Zuerst mischt aus dem ersten obigen Absatz die trockenen Zutaten und die flüssigen Zutaten untereinander und dann trockene und flüssige miteinander, da sich durch das Gluten sobald es feucht wird sich ein recht fester Klumpen bildet und ihr sonst keine Gewürze mehr dran kriegt.

 

Gut kneten und dann 20 Minuten ruhen lassen, dann nochmals 1-2 Minuten kneten und in 4 Stücke aufteilen, nun etwas in Form drücken und ziehen durch das ziehen bekommt es auch ne schöne Faserung innen.

 

Nun bratet ihr die Steaks beidseitig in einer Pfanne mit dem Öl schön an sodass sie eine gute Farbe und eine tolle Kruste bekommen, nehmt euch Zeit dafür nur nicht zu eilig.

 

Gießt dann das überschüssige Öl ab und nun habt ihr zwei Möglichkeiten, entweder ihr gebt das Gemisch aus dem Wasser dem Pfeffer und dem Zucker und Der Sojasoße nun in die Pfanne dazu und lasst die Schnitzel darin mindestens 20 Minuten vor sich hinköcheln bis die Flüssigkeit verdampft ist, wobei dadurch werden sie wieder weicher, das muss man dann mögen.

 

Alternativ schlagt die Schnitzel in Backpapier ein sodass sie ihre Form aber noch haben also nicht rollen oder sowas und das packt ihr nochmal in Alufolie und backt das auf einem Blech oder Rost für etwa 20 Minuten im vorgeheizten Ofen auf 180 Grad Umluft, so werden sie von der Konsistenz fester und zäher.

 

Steaks nach dem Braten
Steaks vorm Braten