Rührtofu

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Rührtofu

2-3 EL Rapsöl oder neutrales Kokosöl

1 Block Räuchertofu (ich bevorzuge den von Veggie lite)

4 EL Sojasoße

1 größere Zwiebel oder auch ein Bund Lauchzwiebeln

1 Block Naturtofu (200-300g je nach Hersteller)

Pfeffer

Räuchersalz

Curcuma

2 frische Tomaten gewürfelt

200 ml Seidentofu (oder auch 200ml Wasser)

3 EL gehackten Schnittlauch

Kala Namak

 

Den Räuchertofu in schön feine kleine Streifen schneiden dann brät er sich am Besten an und wird schön kross.

Den bratet ihr in dem Öl gut 2-3 Minuten an und gebt dann die Sojasoße zum ablöschen dazu und lasst es 1 Minute unter rühren ein wenig einziehen.

 

Gebt dann gleich die Zwiebelwürfel hinzu und lasst das noch mal für zwei 2-3 Minuten anbraten.

 

Gebt dann den Naturtofu zerdrückt hinzu.

 

Naturtofu zerdrücke ich persönlich mit der Hand, weil es am einfachsten so geht für mich, man kann aber auch mit einer Gabel auf nem Teller zerdrücken, finde ich aber anstrengender - probiert es selber aus es hängt auch je nach Hersteller an der jeweiligen Festigkeit des Tofus.

 

Dreht die Hitze auf niedrig bis Mittel und würzt das Ganze, wobei das Curcuma hier klar Farbgeber ist, und nehmt nicht zu viel Salz da Kala Namak ja auch ein Salz ist oder nehmt auch nur Kala Namak am schluß - wie ihr mögt.

 

Gebt die Tomatenwürfel rein wenn ihr es nur noch 1-2 Minuten braten wollt damit diese leicht warm werden und rührt den Seidentofu bzw. das Wasser unter und hebt den Schnittlauch und das Kala Namak unter.