Mexikanische Enchilada-Lasagne

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Mexikanische Enchilada-Lasagne

3-4 EL Öl, ich nehme meist Rapsöl

2 Zwiebeln kleingeschnibbelt

4 Bratwürste (hier wheaty chorizo bratwürste) schon kleingeschnitten

2 kleine Dosen Kidneybohnen

3 rote Paprika (grün und rot gemischt geht auch ich hatte aber nur rote da)

1 kleine Dose Mais

1 Päckle passierte Tomaten od. Tomatenstücke aus der Dose gehen auch

2 handvoll Sojagranulat

2 TL Harissa (Chilipaste aus dem Glas)

Salz, Pfeffer, Paprikagewürz Schärfegrad wie man es mag süss oder scharf, und ich nehme dann noch gern Chili

Etwas veg. Butter zum Einfetten einer Auflaufform

1-2 Päckle ger. Veg. Käse

2 Pflanzencuisinepäckle (hier war es Sojacuisine light)

1 Packung Tortilla Wraps (die kleinen etwa tellergroß)

 

 

Die Zwiebeln in den Öl anschwitzen und dann die Bratwurstwürfel dazu geben und gut scharf anbraten.

 

In die Bratwurststückchen eine gute knusprige Kruste haben die Kidneybohnen dazugeben und die Paprikawürfel, sowie dem Mais und bratet auch das noch etwas an.

 

Gebt dann die passierten Tomaten dazu. Das Ganze dann etwas ein köcheln lassen für etwa 5 Minuten.

 

Dann gebt das Sojagranulat (uneingeweicht) hinzu und die Harissapaste und die Gewürze und lasst alles so 10 Minuten köcheln.

 

Fettet nun eine Auflaufform mit der veganen Butter ein und gebt immer abwechselnd ein 2 Kellen Füllung dann etwas geriebenen Käse und etwas Sojacusine darauf, dann eine Schicht Wraps obendrauf. Dann wieder von vorn und auf die oberste Ebene gebt ihr über den Käse noch gut Soja Cuisine damit der Käse nicht vertrocknet und schmelzen kann denn ohne Flüssigkeit wird es bei dem Käse sonst nichts.

 

Alles bei 180 Grad für 30 Minuten in Ofen.