Maronenbraten

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Maronenbraten

750 g Gekochte Maronen

2 kleine Zwiebeln, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

2 Selleriestangen, fein gehackt

4 TL Petersilie, gehackt

2-3 TL Seitan/Glutenpulver

30 ml neutrales Öl

3 El Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Semmelbrösel

Nehmt 3 EL vom Öl und dünstet darin die fein gehackten Zwiebeln, Knofi und den Sellerie so etwa 10 Minuten an, mischt dies dann zu den Maronen und zerdrückt alles gut, mit dem Kartoffelstampfer kann man sich hier gut behelfen.

Dann gebt die Petersilie, das Salz und Pfeffer, sowie den Zitronensaft und das restliche Öl dazu und knetet wieder gut, wenn es sich nicht gut formen lässt mischt noch das Glutenpulver dazu und knetet wieder gut durch

Formt einen Laib daraus und wälzt diesen in Semmelbröseln, legt das in einen gefetten Bräter, wegen der feinen Konsistenz lege ich den Bräter mit Backpapier aus um den Braten später besser rauslupfen zu können, sonst zerbricht er euch, das wäre schade aber fettet das Papier definitiv auch mit ein sonst wirds zu trocken.

Bestreicht den Braten gut mit Öl und gebt ihn für 45 Minuten etwa bei 200 Grad in den Ofen, zwischendurch immer mal mit Öl betreichen.

Dazu passt ein leckere Preiselbeersoße sehr gut!