Käsekuchen Queijo

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Käsekuchen Queijo

Für den Boden ⚪ 26cm:

 

250 g Weizenmehl

1/2 Pcken. Backpulver

100 g Rohrrohrzucker

1 Pckg. Vanillezucker

1 Prise Salz

150 g weiche Pflanzenmargarine

 

Alle Zutaten gut vermengen und kneten bis ein homogener formbarer Teig entsteht. Mit diesem dann die Springform auskleiden und dabei einen hohen Rand formen.

 

 

Für die Käsecremefüllung:

 

2 x 400g Becher Quarkalternative

220 g vegane Margarine (zerlassen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen

Abgeriebene Schale und der Saft von 2 unbehandelten Zitronen

400 g abgetupfter Seidentofu (am Besten in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben)

100 - 150 g Rohrohrzucker (je wie süß man es mag)

2 Pckg. Vanillepuddingpulver

 

Heizt schon mal den Backofen auf 180 Grad Ober / Unterhitze.

 

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und dann testet mal wie ihr den Geschmack findet und die Süße jetzt könnt ihr jetzt noch anpassen.

 

Dann verteilt die Creme auf den Teigboden und schiebt die Springform nun in den Ofen auf der mittleren Schiene backt ihr nun alles 70-80 Minuten.

 

Lasst den Kuchen am besten im Ofen nach der Backzeit mit offener Türe noch 1-2 Std. Langsam abkühlen und verteilt dann wenn ihr mögt eine dünne Schicht Beerenmarmelade drauf und verziert das Ganze mit Beeren eurer Wahl, ich habe Himbeermarmelade genommen und Himbeeren sowie Blaubeeren gewählt, auch Erdbeeren oder Brombeeren passen hier zu gut.

 

Stellt den Kuchen dann für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, viel besser aber noch wird er wenn ihr ihn über Nacht kühlen und so lange warten könnt.

Nur mit Blaubeeren