Donauwelle

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Donauwelle

Teig:

 

250 g vegane weiche Butter

1 Tüte Vanillezucker

150-200 g Rohrohrzucker

500 g Weizenmehl

1 Tüte Backpulver

2 geh. EL Sojamehl

500 ml Sojamilch

4 geh. EL Kakaopulver

700 g Sauerkirschen (entsteint und Abgetropft sind das etwa 350-400g)

 

Creme:

 

750 ml Sojamilch Vanillegeschmack

2 Pckg. = 82 g Vanillepuddingpulver

75 g Rohrohrzucker

250 g vegane weiche Butter

 

200 g vegane Zartbitterkuvertüre

 

Die trockenen und flüssigen Zutaten für den Teig außer dem Kakaopulver jeweils untereinander mischen und dann miteinander mit einem Mixer vermischen und verkneten.

 

Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

 

Die Hälfte vom Teig auf ein Backblech mit Backpapier ausgelegt verteilen.

Unter den restlichen Teig das Kakaopulver mischen und dann den dunklen Teig auf dem Hellen verteilen.

 

Nun die abgetropften Kirschen drauf verteilen und etwas andrücken (so entsteht die Wellenform) 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 

Nach dem Backen richtig gut abkühlen lassen also schon so 1,5 - 2 Std.

 

Nun den Vanillepudding nach Anleitung nur mit den 750 ml Drink und dem Zucker anrühren und aufkochen wie auf der Packung beschrieben. Dann diesen ebenso auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

Nun die zerlassene Margarine schaumig schlagen und unter den Pudding mischen.

 

Diese Creme dann auf den Kirschteig verteilen und glatt streichen. Am Besten 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

 

Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf dem nun etwas festerem Pudding verteilen.

 

Dann bis zum Servieren kühl stellen.