Chinakohllasagne

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Chinakohllasagne

Für die Füllung:

 

ca. 10 Lasagne-Platten

3 EL Kokosöl

200 g Naturtofu zerbröselt

1 Zwiebel gehackt

1 Knoblauchzehe gehackt

2 Möhren in Scheiben geschnitten

1/2 Tube Tomatenmark

100 ml Rotwein

250 ml Gemüsebrühe

1 TL Oregano

2 TL Agaven- / Reissirup

1/2 Hand voll frische Basilikumblätter

1/2 (kleiner) Bund frische glatte Petersilie

Salz

Pfeffer

500 g Chinakohl in feine Streifen geschnitten

 

 

Für die Béchamelsosse:

 

3 EL Nussmus

1 TL Zitronensaft

ca. 150 ml Wasser

Salz

Pfeffer

gemahlene Muskatnuss

 

Alles vermengen und kurz aufkochen

 

 

Für die „Käse“-Kruste:

 

1 kleiner Topf Hefeschmelz

 

Den Naturtofu zerbröseln, mit der Hand gehts meiner Meinung nach am Besten, man kann aber auch mit der Gabel zerdrücken etc.



Dann die Zwiebel und den Knoblauch mit dem Öl anbraten, die Möhren dazugeben und für 5 Minuten weiterbraten. Dann das Tomatenmark hinzugeben und das Oregano, unter rühren den Sirup dazugeben und etwas bruzzeln lassen, dann alles mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen.

 

Salz, Pfeffer, Basilikum, und Petersilie dazu und den Chinakohl dazugeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel so 7 Minuten braten.

 

Die Béchamelsoße und den Hefeschmelz zubereiten.

 

Dann alles in einer Auflaufform schichten, immer Füllung, Béchamelsoße und dann die Nudeln und erst am Ende die obere Ebene gut mit Dem Hefeschmelz bedecken.

 

Das Alles dann für 35-40 Minuten bei circa 180 Grad in den Ofen schieben.