Blumenkohl und Brokkoli mit Currysoße

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Blumenkohl und Brokkoli mit Currysoße

Angelehnt an ein bekanntes Rezept heute eine Variante an die ich mich echt gewöhnen kann.

 

Kreuzblütlergemüse regt den Stoffwechsel an und sorgt daher für eine gute Fettverbrennung, ebenso sagt man das pikanteren Gewürzen wie Chili, Curcuma und Curry nach also her damit wenns lecker ist.

 

1 Blumenkohl

1 Brokkoli

2 EL Olivenöl

 

Eine gute Hand voll selbst ohne Öl geröstete Mandeln gehackt

2 EL Oliven oder Sesamöl

4-5 EL gepoppter Amaranth

 

2 EL Mandelmus

150-200 ml Wasser

1 TL Salz

1 TL Pfeffer

1 TL Curry

1 TL Curcuma

 

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl rösten bis sie schön duften und diese dann hacken und mit 2 EL Olivenöl sowie dem Amaranth vermengen.

 

Den Blumenkohl und den Brokkoli in kleinere Röschen schneiden und in einem Topf mit Wasser für etwa 6-7 Minuten abkochen und dann abtropfen lassen.

 

Nun mit den 2 EL Sesamöl beträufeln und vermengen.

 

Wir haben noch einen veganen Speckersatz angebraten und diesen dazu gemischt, muss man aber nicht es schmeckt ohne genauso super.

 

Parallel dazu solltet ihr das Nussmuss mit dem Wasser und den Gewürzen in einem kleinem Topf kurz unter Rühren aufkochen lassen, Achtung es dickt flott ein.

 

Blumenkohl-Brokkoli anrichten mit der Currysoße begießen und Mandel-Amaranth-Öl Gemisch drüber geben.

 

Die Soße passt auch hervorragend zu Blumenkohl, Kartoffeln und Spargel.

Zucchininudeln mit Pilz-Porre mit Hefeflocken