Bärlauchrisotto mit Zitronen-Spargel-Tomaten

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Bärlauchrisotto mit Zitronen-Spargel-Tomaten

2-3 EL Öl

1 große Zwiebel kleingehackt

4 Zehen Knoblauch fein gehackt

300 g Arborio Reis

1 Bund (100g) Bärlauch

1 gehäufter EL Salz

250 ml Sherry oder Weisswein

1,2 Liter Gemüsebrühe

6 EL Zitronensaft

2 TL weißer Pfeffer

2 TL gemahlener Koriander

5-6 Blätter Basilikum kleingeschnitten

Etwas Cashewparmesan

Balsamicocreme

 

Den Spargel waschen und die holzigen Enden großzügig abschneiden, den Spargel dann in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.

 

Nehmt von den Zwiebeln und dem Knoblauch jeweils die Hälfte und dünstet eine Hälfte mit der Hälfte des Öls an und gebt den Risotto dazu und lasst diesen auch etwas mitdünsten. So etwa bei dreiviertel Hitze.

 

Löscht dies dann mit dem Sherry ab und lasst es unter Rühren vollständig vom Risotto aufsaugen. Dann gebt immer so in etwa eine Suppenkelle von der Gemüsebrühe hinzu und lasst es immer wieder erst vollständig von Risotto aufsaugen, bevor ihr die nächste Kelle hinzugebt.

 

Wenn noch etwa 300 ml Brühe da sind, den Bärlauch zusammen mit der Brühe und dem Salz in einen Mixer geben und eine Creme daraus pürieren. Diese dann weiter kellenweise zu dem Risotto dazugeben und weiter aufsaugen lassen.

 

Die Spargelstücke und die Zwiebeln, sowie den Knoblauch in einer Pfanne in dem übrigen Öl für 5-6 Minuten unter Wenden gut anbraten.

 

Nun gebt den Zitronensaft zum Spargel und dann die Tomaten dazu und lasst es weitere 3-4 Minuten braten. Schaltet dann die Hitze hier weg damit die Tomaten nicht zu weich werden.

 

Wenn ihr den Rest der Bärlauchgemüsebrühe zum Risotto gebt, auch den gebraten Spargel und die Tomaten unterheben und weiter Rühren bis alles vom Risotto schön aufgesogen wurde.

 

Nun schaltet auch hier die Hitze aus und schmeckt alles mit dem Koriander, dem weissen Pfeffer und dem Basilikum ab.

 

Nach den Anrichten auf dem Teller streut nun den Parmesan darüber und etwas Balsamicocreme.