Asiatische Knoblauchpfanne

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Asiatische Knoblauchpfanne

Ich liebe Asiagerichte, lustigerweise hab ich noch zu meinen Omnizeiten, als ich also noch Fleisch aß, nie welche gekocht, weil ich fand sie schmeckten nie wirklich so wie ich es erwartete.

 

Asiatisch gehört immer zu den Küchen, die man eher auswärts essen ging, weil es daheim für mich nie zufriedenstellend nachkochbar war und nun, gehe ich garnicht mehr asiatisch essen...weil es daheim so lecker ist...!!!

 

Ich nutze oft das Mock Duck, wobei ich es nicht immer von Vantastic Food nehme, sondern auch gern diese asiatischen kleinen Dosen, von denen gibt es sowohl Mock Duck, Mock Chicken, Mock Pork und Abalone die sind auch preisgünstiger aber nicht Jedermanns Geschmack.

Das müsst ihr also für euch selbst rausfinden, ob diese fertig marinierten Sachen euch liegen oder eben nicht - eines ist klar, es ist einfacher als alles immer selber zu machen.

3 EL Sesamöl

1 Bund Lauchzwiebeln

4 Knofizehen

1 Glas Dosen Mock Duck oder Mock Pork

4 Möhren kleingeschnitten

1 Schale Champignons in Scheiben schneiden

1 kleiner Brokkoli, kleingeschnitten

1 Tütchen Kaiserschoten

1 Glas Mungobohnenkeimlinge

600 ml Gemüsebrühe

8 EL Sojasosse

4 EL Austernpilzsosse

Salz

Pfeffer

Paprika scharf

Chinagewürz

150 g Mie Nudeln

 

Am Besten nehmt ihr eine schöne Wokpfanne oder eine große beschichtete Pfanne, ich habe diese Servierschmorpfanne von WMF und ich liebe dieses Ding....ich mache fast alles darin, weil man einfach weniger Öl braucht und mir darin einfach nie was anbrennt...

Erhitzt das Öl und dünstet die Lauchzwiebeln mit dem Knoblauch darin an und bratet das Mock Duck scharf an, damit es einen guten Biss später hat und nicht zu gummiartig ist. Nach ein paar Mal hat man das raus.

Gebt dann die in der Reihenfolge die Möhren rein und bratet diese ebenfalls gut an, so etwa 3-5 Minuten je nachdem wie dick ihr sie geschnitten habt.

Dann die Champignons, Brokkoli, die Schoten und die Keimlinge und lasst das Ganze schön braten bis die Champignons eine schöne Färbung annehmen.

Dann löscht ihr das mit der Sojasoße und Austernpilzsoße ab und gebt dann die Gemüsebrühe hinzu und danach die Mie Nudeln, diese werden nach 5 Minuten etwa schon relativ weich sein, dann gebt die Gewürze nach Geschmack hinzu und schaltet den Herd nach einer Minute schon aus

 

Dann ist es auch schon fertig!