Vegativ Mittagstisch

Veganomicon.de

 

- Was kannst du denn überhaupt noch essen? -

Vegativ Gemmingen

Das Vegativ ist natürlich das erste rein vegan Lebensmittelgeschäft überhaupt im Hohenlohekreis gewesen, hier hat alles angefangen.

 

Bis heute haben sich Matze und Cori nicht nur eine exklusive Adresse für die vegane Lebensweise erarbeitet denn auch mit Ihrem Vegan Aktiv Projekt haben sie eine Spitzenberatungsseite für die Informationen rund um vegane Lebensweise und dem Bereich Training, Fitness und Fitnessküche aufgebaut.

 

Im Rahmen dieses Projekts sind sie auch mit ein paar anderen auch schon mehrmals am Motorman Run gestartet (Bilder dazu hier) und erzielten dabei großartige Zeiten und beweisen damit auch wieder dass Vegan und Höchstleistungen nicht nur zusammen passen, sondern sich regelrecht bedingen.

 

Und neben ihrem Lebensmittelgeschäft, der Patenschaften für mehrere Tiere, die sie haben, aktive sportlicher Betätigung und als Gemeinderatsmitgliedstätigkeit, Vorträgen und Kochshows die sie geben, kochen diese zwei überaus superfleißigen Menschen auch noch Mittagstische, die jede Woche auf deren Seite oder im Facebook einzusehen sind...was soll man da noch groß hinzufügen...diese Taten sprechen doch nun wirklich für sich. Das unterstützt man gern zudem auch vom Einkauf immer ein Teil gespendet wird.

 

Und sie verfolgen natürlich höhere Ziele wie ihr "Live and let live"

Neugierig was das ist, er eiet wird.der Beschreibung aus deren Seite hierzu:

 

"Mit 5.- € hilfst Du mit, unser erstes eigenes Tierschutz-Projekt zu starten und seine Gründung zu finanzieren, als Dankeschön erhältst Du eine der mit

„heart“-Emoticon und von Hand bedruckte Lifestyle Bag!

 

Zum Projekt: Wir möchten mit „LIVE AND LET LIVE“ unserer Verantwortung gegenüber Tieren und Natur nachkommen und einen Beitrag zur Schaffung und Erweiterung des Bewusstseins für Achtung und Mitgefühl ihnen gegenüber leisten.

 

Dazu sind neben der Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft und eines zugehörigen Lebens- /Gnaden-Hofes für verstoßene Tiere außerdem viele Aktionen, wie etwa Informationskampagnen nötig. Sie sollen über das Verhältnis von Mensch zu Tier informieren, den Veganismus und die ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Hintergründe thematisieren und durch vielfältige Aktionen möglichst vielen Menschen ein veganes Leben näher bringen und dazu beitragen die Leichtigkeit der friedvollen Lebensweise am eigenen Leibe zu erfahren."

 

Quelle: Facebook